Mini Gewächshaus

Im Mini Gewächshaus Gemüse züchten

Das eigene Gemüse schmeckt bekanntlich am besten, oder nicht? Anfänger oder Hobbygärtner mit keiner oder zumindest wenig Erfahrung können es ohne großen finanziellen Aufwand probieren ihr eigenes Gemüse wie Tomaten, Gurken oder Paprika zu pflanzen. Dieses Gemüse gedeiht hervorragend auf der Terrasse oder Balkon.

Ende Februar / Anfang März können die ersten Pflanzen zu Hause im Mini Gewächshaus vorgezogen werden. Das Mini Gewächshaus gibt es zu kaufen, sie können aber auch leicht selbst hergestellt werden.

Hier die Top 3 Mini Gewächshäuser im Vergleich

Mini Gewächshaus

Gewächshaus Button

 

 

Gewächshaus Mini

Gewächshaus Button

 

 

Mini Gewächshaus Set

Gewächshaus Button

 

Material – Mini Gewächshaus

Zum Mini Gewächshaus werden Samen und Anzuchterde benötigt. Die verschiedensten Samentüten gibt es im Internet, Supermarkt oder Gärtnereien. Im Gartenfachhandel gibt es die Erde zum Anzüchten. Das Gewächshaus kann entweder gekauft ( siehe oben die Bestseller auf Amazon) oder selbst gebaut werden. Zum Beispiel aus einer leeren Milchtüte.

Mini Gewächshäuser ganz einfach selbst basteln 

Zunächst einmal muss die Milchhüte mit Wasser ausgespült und gereinigt werden. Danach wird der Boden der Milchtüte abgeschnitten. In etwa eine Handbreite. In dem Boden mit einer Schere oder einem Messer ein paar Löcher gestochen, damit später das Gießwasser ablaufen kann. Etwas Anzuchterde in den offenen Behälter füllen und festdrücken. Danach werden die Samen gestreut. Wie viel Erde über das Saatgut gegeben wird, bitte der jeweiligen Samentüte entnehmen. Das hängt davon ab ob es sich um Licht- oder Dunkelkammer handelt.

Gewächhaus

 

Danach wird das ganze am besten mit einem Zerstäuber gegossen. Über den Behälter bitte Frischhaltefolie spannen und mit einem Gummiband fixieren. -> Fertig ist das selbstgebaute Mini Gewächshaus. 😉

Falls keine leere Milchpackung vorhanden ist, eigenen sich auch Kunststoffflaschen hervorragend dafür. Der Vorgang ist wie gerade eben beschrieben der selbe. Ebenfalls können ausgespülte Yoghurtbecher zu Anzuchtgefäßen werden.

Ein feuchtes Kleinklima wird sich dann unter der Folie entwicklen, das ideal für den Keimprozess ist. Nach einigen Tagen zeigen sich dann an einem sonnigen Platz die ersten Jungpflanzen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *