Gewächshaus Glas

Gewächshaus Glas – Vor und Nachteile

Glashauseffekt – Er heizt die Luft im Innenraum eines Gewächshauses.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie bei Verwendung von Glas in einem Gewächshaus erwartet. 

Das Gewächshaus Glas ist sicherlich die beste Variante, aber bringt jedoch auch Nachteile.

Glashauseffekt in einem Gewächshaus

Das Prinzip und die Funktion eines Gewächshauses ist immer das gleiche. Das Sonnenlicht gelangt nahezu ungehindert durch große Glas-, Kunststoff oder Folienabdeckungen in das Innere, wo es vom Boden und Pflanzen absorbiert wird. Durch geringen Luftaustausch erwärmt sich das Innere eines Gewächshauses schneller als die Umgebung. Durch wetterunabhängige Lüftungen und Bewässerungen kann der Hobbygärtner das Klima im Gewächshaus beeinflussen. Fast alle Gemüsesorten fühlen sich somit prächtig. Es erfolgt die Aufzucht von Tomaten, Gurken, Kürbisse und Paprika. Es gibt aber enorme Unterschiede zwischen Gewächshäusern aus Glas, Kunstoff oder Folie. Wichtige Punkte beziehungsweise Bestandteile sind die Lichtdurchlässigkeit, Isolierung und die Pflegebedürftigkeit.

Gewächshaus Glas

Gewächshaus Button

 

Gewächshaus Glas – Die Nachteile

Früher galt Glas das klassische Mittel beziehungsweise Material für die Bedachung eines Gewächshauses. Das Glas war optisch sehr schön anzusehen und im Inneren wurde dekoriert. Die modernen Gewächshäuser allerdings stiegen mit der Zeit mehr und mehr auf Kunststoffmaterialien um, da die klimatischen Bedingungen von Glas nicht optimal waren.

Das einfache Glas lässt Sonnenstrahlen fast ungehindert durch und das Gewächshaus wird immer Sommer oft zum Hexenkessel. Einfachglas hat eine Lichtdurchlässigkeit von ca. 90 Prozent. Der Wärmedurchgangskoeffizient liegt bei ca. 6,5. Das heißt auch je höher dieser Wert ist, desto schlechter ist die Wärmedämmeigenschaft.

Die aufgenommene Wärme wird nur mäßig durch das Einfachglas isoliert und bei Einbruch der Nacht verflüchtigt sich schnell die aufgenommene Tageswärme. Um gegen diese Nachteile anzukämpfen, ist an heißen Tagen eine gute Durchlüftung unabdingbar. Dies ist aber ein unglaublicher Mehraufwand.

Ein weiterer Nachteil von einem Gewächshaus Glas ist natürlich die „Zerbrechlichkeit“! Deswegen ist darauf zu achten das in der Umgebung größere Bäume stehen und eventuelle Sturmschäden zu vermeiden. ( Info Hagelschutz am Treibhaus )

Absolute Vorsicht ist auch mit dem Umgang der Gartengeräte gegeben.  Manche Hersteller bieten auch ein Sicherheitsglas an, wie bei einem Auto. Dieses Glas ist deutlich stabiler.

Alternative zum Gewächshaus aus Glas

Finanziell die günstigste Variante zum Gewächshaus Glas wäre natürlich die Abdeckung durch eine Folie. Dies sieht zwar optisch nicht ganz so toll aus, ist aber bestens geeignet für den sporadischen Einsatz. Es lässt sich schnell Auf und Abbauen. Wie ein Tomatenhaus.

Professionellere Lösungen bieten Gewächshäuser aus Kunstoff. Plexiglas und das harte Polycarbonat haben sich hier sehr gut bewährt. Diese beiden Varianten sind die dominantesten auf dem Markt. Das klassische Gewächshaus Glas wird immer mehr vom Markt verdrängt.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *